8 Möglichkeiten, hinzugefügte Zucker herauszuschneiden, hat mein Leben verändert



Eine einfache Blutprobe veränderte mein Leben. Die Ergebnisse zeigten etwas über mich, das ich nicht wusste oder nie vermutet hätte: Ich hatte ein Problem mit Zucker. Mein Arzt sagte mir, ich hätte Prädiabetes. Eine Prädiabetesdiagnose bedeutete, dass mein Blutzuckerspiegel höher war als er sollte, aber nicht hoch genug, um als Typ-2-Diabetes klassifiziert zu werden.

Ich übte, kochte zu Hause und blieb mein ganzes Leben lang gesund, aber dann entdeckte ich eine versteckte Gefahr in meiner Küche: Zucker hinzugefügt. Sie waren in allem von meiner Pastasauce über mein Brot bis zu meinem Müsli. Ich schwor mir, sie aufzugeben - und das hatte einen Schneeball-Effekt für mein ganzes Leben.

Alles, was Sie tun, um das Fortschreiten der Prädiabetes zu verhindern, wird Ihnen dabei helfen, besser auszusehen und sich besser zu fühlen und das Beste zu erreichen. Gesünder essen wird Sie ermutigen, aktiver zu sein. Sie bewältigen Stress besser, verbessern Ihre Schlafgewohnheiten und fühlen sich optimistischer im Leben. Ich weiß es, weil es mir passiert ist. Ich gab zusätzliche Zucker auf und schrieb die 14-tägige No Sugar Diet, die Ihnen helfen wird, ein glücklicheres und gesünderes Leben zu führen. Lesen Sie weiter, um herauszufinden, was mit mir passiert ist.

Ich drückte das Verlangen und fühlte mich länger

Shutterstock

Ernährungsforscher von der Universität Kopenhagen fanden heraus, dass das Basen von Mahlzeiten auf ballaststoffreichen pflanzlichen Lebensmitteln, wie sie im 14-tägigen No Sugar Diet- Diätplan verwendet werden, das Sättigungsgefühl verbessert. Das bedeutet, dass Sie den ganzen Tag mehr Gemüse einfüllen müssen - nicht nur beim Abendessen. Werfen Sie ein paar Grüntöne in Ihren morgendlichen Smoothie, lassen Sie sich zum Mittag mit herzhaften Salaten stärken und kombinieren Sie Ihr Hauptgericht mit einer vegetarischen Seite. Dies verhindert, dass Sie Keksen und Eiscreme erliegen, wenn das Verlangen danach trifft.

Die Teilnehmer der Studie fühlten sich länger voller als diejenigen, die Fleischeiweißmahlzeiten konsumierten. In der Tat verbrauchten die Probanden, die Protein aus Bohnen und Erbsen aßen, bei ihrer nächsten Mahlzeit im Durchschnitt 12 Prozent weniger Kalorien, als wenn sie Fleisch gegessen hätten. Denken Sie darüber nach: Mahlzeiten mit Fleisch sind normalerweise sehr sättigend, aber diese Studie zeigte, dass ballaststoffreiches Pflanzenprotein noch wirksamer war, um das Verlangen nach dem Essen in Schach zu halten.

Ich habe meine Insulinsensitivität verbessert

Shutterstock

Laut einer im Journal of Nutrition veröffentlichten doppelblinden klinischen Studie haben übergewichtige, insulinresistente Menschen, die täglich zwei Heidelbeer-Smoothies tranken und nichts anderes taten, um ihre Lebensweise oder Diät zu ändern, ihre Insulinsensitivität um 10 Prozent oder mehr erhöht. Im Gegensatz zu Säften halten Smoothies die Faser intakt. So bleiben Sie länger satt und vermeiden drastische Einbrüche im Blutzucker. Nach einer ballaststoffreichen Diät kann gezeigt werden, dass die Insulinsensitivität erhöht wird. Dies ist wichtig, da Insulinresistenz zu Typ-2-Diabetes führen kann.

Ich habe mein Risiko für die Entwicklung von Typ-2-Diabetes verringert

Shutterstock

Übergewicht ist einer der Hauptfaktoren für Typ-2-Diabetes. Fettleibigkeit führt in der Tat dazu, dass Sie bis zu 40-mal häufiger an Diabetes leiden als jemand, der ein normales Gewicht hat. Wenn Sie jedoch die 14-tägige No Sugar-Diät befolgen, sollten Sie in der Lage sein, sicher genug abzunehmen, um Ihr Risiko drastisch zu senken. (Das habe ich getan!) Wenn Sie nur sieben Prozent Ihres Körpergewichts verlieren, kann Ihre Wahrscheinlichkeit, an Typ-2-Diabetes zu erkranken, um fast 60 Prozent verringert werden. Machen Sie das zu Ihrem Ziel. Selbst eine Gewichtsreduzierung um fünf Prozent bringt erhebliche Vorteile.

Ich hatte mehr Energie

Shutterstock

Müdigkeit ist eine häufige Beschwerde von Menschen, die viel zuckerhaltige Nahrungsmittel zu sich nehmen. Die Begrenzung bestimmter Nahrungsmittel aus Ihrer Ernährung, um einen stabilen Blutzuckerspiegel aufrechtzuerhalten, kann jedoch auch zu Erschöpfung führen, da die Zellen keinen Brennstoff mehr haben. Der Spagat muss richtig gemacht werden. Mein strukturierter Essensplan wird dazu beitragen, dass Ihr Blutzucker stabil bleibt, während Sie den ganzen Tag über auf hoher Energie bleiben, sodass Sie kein Koffein oder Schoko-Pickups benötigen.

Ich habe meine Muskeln gestärkt

Shutterstock

Du bist wirklich was du isst! Jüngste Forschungen von Wissenschaftlern der University of Delaware und des National Institute on Aging legen nahe, dass die Reduzierung von stärkehaltigen, süßen und verarbeiteten Lebensmitteln dazu beitragen kann, unsere wertvollen Muskeln und Kraft zu erhalten. Mit zunehmendem Alter nimmt Ihre Muskelmasse ab, weshalb Sie härter arbeiten müssen, um sie zu erhalten.

Durch die Beschränkung zuckerhaltiger Lebensmittel aus Ihrer Diät und die Einbeziehung einer Kraftroutine in Ihr Training können Sie mehr Muskelmasse aufbauen. Und wenn Sie mehr Muskelmasse haben, verbessert sich die Aufnahme von Glukose, wodurch das Risiko einer Insulinresistenz verringert wird.

Ich habe meine Herzgesundheit verbessert

Shutterstock

Eine Studie der Johns Hopkins Medical School-Forscher zeigte, dass eine kohlenhydratarme Diät die Arterienfunktion verbessern kann. Eine Analyse von 23 im American Journal of Epidemiology veröffentlichten klinischen Studien ergab, dass die Stabilisierung des Blutzuckers mit einer kohlenhydratarmen Diät das Risiko eines metabolischen Syndroms und einer Herzerkrankung reduziert.

Im Vergleich zu Personen mit einer fettarmen Diät reduzierten kohlenhydratarme Esser in dieser Studie ihren Gesamtcholesterinspiegel, den LDL-Cholesterinspiegel (schlechtes Cholesterin) und den Triglyceridspiegel signifikant und verbesserten ihr HDL-Cholesterin (gut). Die 14-tägige No-Sugar-Diät wird Ihre Abhängigkeit von kohlenhydratverarbeiteten Lebensmitteln, die zu Herzproblemen führen, drastisch reduzieren.

Ich habe Bauchfett verloren

Shutterstock

Das Tragen eines dicken Bauches ist der Risikofaktor Nummer eins für Typ-2-Diabetes. Glücklicherweise gibt es ein gut dokumentiertes Mittel gegen zu viel Bauchfett: eine zuckerreduzierte Diät. Wenn Sie weniger kalorienreiche zuckerhaltige Kohlenhydrate zu sich nehmen, reagiert Ihr Körper, indem Sie das in Ihrer Mitte gespeicherte Fett verbrennen. Die Forscher verglichen den Gewichtsverlust durch eine fettarme Diät und eine kohlenhydratarme Diät bei Probanden im Verlauf eines sechsmonatigen Diätplans. Jede Testgruppe aß die gleiche Anzahl an Kalorien in ihrer Ernährung. nur der kohlen- und fettgehalt unterschied sich. Es stellte sich heraus, dass die Diätetiker mit niedrigem Kohlenhydratgehalt im Durchschnitt 10 Pfund mehr verloren hatten als die mit einer fettarmen Diät. Die Forscher fanden auch heraus, dass der Bauchfettverlust in der Gruppe mit niedrigem Kohlenhydratgehalt viel höher war als in der Gruppe mit niedrigem Fettgehalt.

Ich fühle mich glücklicher und gesünder

Shutterstock

Indem Sie Ihr Bauchfett verkleinern, reduzieren Sie das Stresshormon Cortisol, das mit dem Aufbau von viszeralem Fett zusammenhängt - dem gefährlichen Fett, das Ihre Organe umgibt. In der Studie über die Gesundheit von Frauen in allen Ländern fanden Forscher heraus, dass Frauen im mittleren Alter, die mehr viszerales Bauchfett hatten, auch mehr Feindseligkeit und Depressionssymptome hatten.

Einer anderen Studie von 12.000 Menschen von Forschern der University of Warwick zufolge erhöht das Hinzufügen weiterer Portionen Obst und Gemüse die Glücksgefühle inkrementell. Am dramatischsten war, dass Menschen, die vom Verzehr fast aller Produkte bis zu acht Portionen Obst und Gemüse pro Tag gegessen hatten, ihr psychologisches Wohlbefinden so stark steigerten, wie dies der Fall wäre, wenn sie von Arbeitslosigkeit zu Arbeit gehen würden. Wie Sie sehen, hat die 14-tägige No-Sugar-Diät nicht nur mein Leben verändert, sondern auch lebenswert gemacht.

Empfohlen
  • bessere Gesundheit: Die Top 5 Genius Foods-Tipps von The Eat This, Not That!  Podcast

    Die Top 5 Genius Foods-Tipps von The Eat This, Not That! Podcast

    Wir treffen täglich mehr als 300 Lebensmittel. Und wir neigen dazu, unsere Entscheidungen auf das Verlangen (schuldig!) Oder die Auswirkungen der von uns ausgewählten Lebensmittel auf die Taille zu stützen. Aber wie oft denken wir darüber nach, wie das, was wir konsumieren, unser Gehirn direkt beeinflusst? In
  • bessere Gesundheit: 15 Smoothies Promis trinken, um schlank zu bleiben

    15 Smoothies Promis trinken, um schlank zu bleiben

    Klicken! Ihre Wäsche wird gewaschen, getrocknet, gefaltet und in Ihren Schrank zurückgelegt. Klicken! Ihre Präsentation für die Arbeit wird recherchiert, aufgeschrieben und dann sorgfältig in eine Präsentation geleitet. Klicken! Ihre Kleinen stürzen die Treppe hinauf, setzen ihre Jammies auf, putzen ihre Zähne und schlafen tief ein. Wenn e
  • bessere Gesundheit: 50 Lebensmittel, die Herzerkrankungen verursachen können

    50 Lebensmittel, die Herzerkrankungen verursachen können

    Laut der American Heart Association machen Herzkrankheiten in den USA etwa 33 Prozent der Todesfälle aus - alle 38 Sekunden ein Leben. Dies sind einige beängstigende Zahlen, aber Sie können es vermeiden, eine Statistik zu werden, indem Sie das, was Sie essen, genauer betrachten. Möchten Sie Ihr Risiko senken? Di
  • bessere Gesundheit: 10 beste Möglichkeiten, um lebensmittelbedingte Krankheiten zu vermeiden

    10 beste Möglichkeiten, um lebensmittelbedingte Krankheiten zu vermeiden

    Es ist die Saison für Grillabende und Picknicks im Freien. Während der Sommer die perfekte Zeit zum Faulenzen und Naschen mit Freunden und Familie ist, sind warme Tage auch der ideale Nährboden für einige unerwünschte Gäste - Bakterien und andere Mikroben, die lebensmittelbedingte Krankheiten verursachen. Laut
  • bessere Gesundheit: Hier ist, was Kim Kardashian für das Frühstück in erstaunlicher Form isst

    Hier ist, was Kim Kardashian für das Frühstück in erstaunlicher Form isst

    Zwischendurch teilt sie sich mit ihrer vierjährigen Tochter ein Bett und schnappt sich ihre neue Make-up-Linie. Damit beginnt die Reality-TV-Queen in all ihrer durchtrainierten Bauchpracht ihren Tag. Kim Kardashian hat für viele Dinge Schlagzeilen gemacht: ihre schamlosen Selfies, das neueste Latex-Ensemble, das sie auf dem roten Teppich trug, und ihre neueste Version von bleach blondem Haar.
  • bessere Gesundheit: 6 Geheimnisse, wie Christie Brinkley mit 62 immer noch schlägt

    6 Geheimnisse, wie Christie Brinkley mit 62 immer noch schlägt

    Die Modellkarriere von Christie Brinkley begann in den 70er Jahren und sie hat keinen Schlag versäumt, seit sie die Leser von Sports Illustrated verloren hatte . Der 5'9 ″ Brinkley war noch nie ein hageres Modell; Stattdessen hat sie immer den schlanken, aber dennoch energiegeladenen Look gerockt. D
  • bessere Gesundheit: Die 17 süchtigsten Nahrungsmittel auf dem Planeten

    Die 17 süchtigsten Nahrungsmittel auf dem Planeten

    Charlie von Lost Die Bande von Trainspotting . Sogar Iron Man Tony Stark - das Fernsehen und die Filme sind voller erinnerungswürdiger Süchtiger. Aber wir haben noch nie einen Peanut M & Ms gesehen. Zucker kann aber auch süchtig machen. So viel wie wir zum Essen brauchen, um zu überleben und zu gedeihen - wenn Sie nicht vorsichtig sind, ist es leicht, sich an diejenigen zu gewöhnen, die Ihr Gehirn trüben, Ihren Blutzucker anheben und auf die Pfunde legen können, so das neue Buch Zero Sugar Diet . Eine
  • bessere Gesundheit: 12 Essgewohnheiten, die Sie länger leben lassen und schlanker werden

    12 Essgewohnheiten, die Sie länger leben lassen und schlanker werden

    Wenn es darum geht, länger zu leben - und sich gesünder, glücklicher und schlanker zu fühlen - war Ihr Schicksal noch nie fester in Ihrer Hand. Forschungsergebnisse zeigen, dass Sie unabhängig von Ihren genetischen Voraussetzungen echte Schritte unternehmen können, um das Risiko eines frühen Todes (bis hin zum Ausschalten Ihrer Fettgene) zu verringern, indem Sie Ihren Lebensstil und Ihre Ernährung optimieren. Mehr n
  • bessere Gesundheit: Was ist wirklich in Deli Meat?

    Was ist wirklich in Deli Meat?

    Tatsache ist: 49 Prozent der Amerikaner konsumieren jeden Tag mindestens ein Sandwich, wie die US-amerikanische Gesundheits- und Ernährungsuntersuchung (NHANES) des USDA zeigt. Und mehr als die Hälfte dieser Sandwiches werden mit vorverpacktem Deli-Fleisch zubereitet, so ein Bericht von Nielsen. Während diese Sandwich-Stapler „gesund“ erscheinen könnten, zeigen ihre Zutatenlisten, dass sie viel mehr haben, als es auf den ersten Blick scheint. Nehmen

Tipp Der Redaktion

20 Lebensmittel, die am schnellsten verderben

„Ich erinnere mich nicht“, antwortete ihr alter Mann. "Wann war ALF zuletzt auf Sendung?" Er hat sie trotzdem gegessen. Mit einer Avocado ist das nicht möglich. Es ist eine unglückliche Wahrheit, dass viele der teuersten und gesündesten (Konservierungsmittel und chemikalienfreien) Lebensmittel die gleichen sind, die am schnellsten verderben. Wenn